Titel Hamburg Initiativen Hamburg-Termine Inland International Magazin Archiv Suchen
Inland:
Inland


Themen:
Bürger- und Zivilgesellschaft
  SeniorInnen
  Castor
Bildung Schule Beruf
Kinder u. Jugend
Datenschutz
Kultur
  Literatur
  Film
Mensch & Tier
Soziales Gesundheit Miteinander
Menschen- u. Bürgerrecht Asyl
Gewerkschaften
Report
Umwelt & Natur
Verbraucher
  Trans Fair
Wirtschaft
Presse- u. Informationsfreiheit


Service:
Impressum
ISSN 1610-0611
Information
Intern
Newsletter
Archiv


Haushalt für die Forschung nicht einfrieren !

ver.di appelliert an die Bundesregierung, den Haushalt für die Forschung
nicht einzufrieren

„Wir appellieren an die Bundesregierung, den Haushalt für Forschung
nicht einzufrieren“, erklärte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Petra
Gerstenkorn. „Mit einer solchen Entscheidung würde der Wissenschaft in
Deutschland und damit auch dem Wirtschaftsstandort Deutschland schwerer
Schaden zugefügt.“ Das Festschreiben des Haushaltsansatzes für 2003 auf
dem Niveau von 2002 käme einer realen Kürzung gleich. Als Folge
befürchtet ver.di den Abbau von Arbeitsplätzen und die Aufgabe bereits
geplanter Forschungsprojekte. „Bildung und Forschung sind die
entscheidenden Grundlagen für eine zukunftsorientierte Entwicklung.
Deshalb fordern wir die Bundesregierung auf, ihre Pläne zu überdenken.
Von den Bundesländern erwarten wir, dass sie solche Mittelkürzungen
nicht mitmachen“, erklärte Petra Gerstenkorn.


Herausgeber/verantwortlich: V.i.S.d.P.: Harald
Reutter
ver.di-Bundesvorstand
Potsdamer Platz 10
10785 Berlin
26.11.02


nach oben

--

< zurück --vorwärts > ↑ nach oben

NEIN zu Gewalt an Frauen | ver.di zum Welt-AIDS-Tag