Titel Hamburg Initiativen Hamburg-Termine Inland International Magazin Kleinanzeigen Archiv Suchen Info
Hamburg:
Hamburg und Region


Themen:
Soziales Bürgerrecht
  Kinder u. Jugend
  Flüchtlinge
  Bambule
  Irak Krieg
  Umwelt Gesundheit
Bildung Schule Beruf
Kultur
  Literatur
  Film
Datenschutz
Stadt-PR
  GAL
  SPD
  Regenbogen
  JuLis
  CDU
  Städt. Pressestellen


Service:
Archiv
Impressum
Information
Intern
ISSN 1610-0611
Newsletter


Zur Wahl des neuen Bildungssenators

DGB Hamburg zur Wahl des neuen Bildungssenators:

Neue Chance für eine angemessene Reform der Beruflichen Schulen?

"Der DGB Hamburg wünscht dem neuen Bildungssenator Reinhard Soltau eine
erfolgreiche Amtszeit und hofft auf einen fruchtbaren Dialog mit ihm gerade
in punkto duale Berufsausbildung", sagt Erhard Pumm, Vorsitzender des DGB
Hamburg.

"Vor seiner Wahl hat sich Herr Soltau für notwendige Reformen ausgesprochen
und angekündigt, dass künftig stärker die Betroffenen einbezogen werden
sollen", so Erhard Pumm. "Diesen Ansatz begrüßen die Gewerkschaften sehr.
Beim Thema Reform der Beruflichen Schulen kann der neue Bildungssenator
gleich beweisen, wie ernst es ihm damit ist. Wir wünschen uns, dass er diese
Reform mit Ruhe angeht und sich den Argumenten der Gewerkschaften und
Schulvertreter öffnet: Wir halten eine Modernisierung und bessere
Ausstattung der Beruflichen Schulen für dringend notwendig, wenden uns aber
gegen einen einseitig interessenorientierten Einfluss der
Wirtschaftslobbyisten. Daher appellieren wir an den neuen Senator, dass er
sich nicht - wie sein Vorgänger - zum Erfüllungsgehilfen der Handelskammer
machen lässt."



27. November 03
Claudia Falk
Öffentlichkeitsarbeit DGB Hamburg
Besenbinderhof 60
20097 Hamburg
www.dgb-hamburg.de


nach oben

--

< zurück --vorwärts > ↑ nach oben

Keine Privatisierung der Beruflichen Schulen | Bildungsdemonstration 15.12.2003