Titel Hamburg Initiativen Hamburg-Termine Inland International Magazin Kleinanzeigen Archiv Suchen Info
Hamburg:
Hamburg und Region


Themen:
Soziales Bürgerrecht
  Kinder u. Jugend
  Flüchtlinge
  Bambule
  Irak Krieg
  Umwelt Gesundheit
Bildung Schule Beruf
Kultur
  Literatur
  Film
Datenschutz
Stadt-PR
  GAL
  SPD
  Regenbogen
  JuLis
  CDU
  Städt. Pressestellen


Service:
Archiv
Impressum
Information
Intern
ISSN 1610-0611
Newsletter


Gedenkgottesdienst für verstorbene Obdachlose

Ewigkeitssonntag:
Erstmals Gedenkgottesdienst für verstorbene Obdachlose

Wenn am kommenden Ewigkeitssonntag (23.11.2003) in den Kirchen die Namen der im vergangenen Jahr verstorbenen Gemeindeglieder vorgelesen werden, wird zum ersten Mal auch in einem speziellen Gottesdienst der verstorbenen Obdachlosen gedacht.

Der ökumenische Gottesdienst wird um 18 Uhr von dem evangelischen Pastor Helmut Kirst und dem katholischen Pastor Michael Kandzia in der Christuskirche in Eimsbüttel gefeiert. Schon 120 Namen von Obdachlosen sind den Organisatoren im Diakonischen Werk Hamburg dafür gemeldet worden.

Die Idee hatte Dr. Frauke Ishorst-Witte, die als Ärztin zwei Sprechstunden für Obdachlose hält – eine in der Tagesaufenthaltsstätte für Obdachlose des Diakonische Werks Hamburg und eine zusammen mit der Caritas in der Notunterkunft Pik As.

Vorbild ist ein ähnlicher Gottesdienst in Mainz. Dieser Gottesdienst findet jedes Jahr großen Zuspruch, sowohl bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Hilfseinrichtungen als auch bei den Obdachlosen, denn so können sie von den Verstorbenen Abschied nehmen. Die Beerdigungen selbst finden meist anonym und ohne Trauerfeierlichkeiten statt.



181103
Katharina Weyandt
Diakonisches Werk Hamburg
Information und Öffentlichkeitsarbeit
Königstraße 54
22767 Hamburg
http://www.diakonie-hamburg.de


nach oben

--

< zurück --vorwärts > ↑ nach oben

Künstler für den Rosengarten | Angriff auf Arbeitnehmerrechte