Titel Hamburg Initiativen Hamburg-Termine Inland International Magazin Kleinanzeigen Archiv Suchen Info
Inland:
Inland


Themen:
Bürger- und Zivilgesellschaft
  SeniorInnen
  Castor Antiatom
  Informationsgesellschaft
  Datenschutz
Bildung Schule Beruf
Kinder u. Jugend
Kultur Wissen
  Literatur
  Film
Mensch & Tier
Soziales Gesundheit Miteinander
Menschen- u. Bürgerrecht Asyl
Gewerkschaften
Report
Umwelt Natur Öko
Verbraucher
  Trans Fair


Service:
Archiv
Impressum
Information
Intern
ISSN 1610-0611
Newsletter


Unterrichtsmaterial für Schulen

CD-ROM des Öko-Instituts e.V. informiert über Risiken der Gentechnik in der Landwirtschaft

Mit einem ganz neuen Angebot wendet sich das Öko-Institut e.V. jetzt an Schulen: Auf einer CD-ROM haben WissenschaftlerInnen des Institutes Unterrichtsmaterialien zu dem Thema „Gentechnik in der Landwirtschaft“ zusammengestellt. Mit den Vorschlägen möchte das Öko-Institut anregen, dass im Biologie-Unterricht über die ökologischen Risiken der Gentechnik kritisch diskutiert wird. Finanziert hat das Projekt die Stiftung Zukunftserbe.

Die CD-ROM enthält Vorschläge für 13 Referate, die von SchülerInnen der Sekundarstufe II selbstständig in Kleingruppen erarbeitet werden können. Zu jedem Thema stehen entsprechende Texte zur Verfügung. Behandelt werden transgene Nutzpflanzen, Nutztiere und Mikroorganismen.

Es finden sich ebenfalls ausgewählte Meldungen des Öko-Instituts-Newsletters „Gentechnik-Nachrichten“ auf der CD-ROM. Mit ihnen können die SchülerInnen ökologische Risiken anhand konkreter Beispiele diskutieren. Für den Unterricht werden zudem anschaulich gestaltete Folien mitgeliefert. Sie geben einen Überblick über den derzeitigen Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft.

Ein umfangreicher Hintergrundtext zu dem Thema ergänzt das Angebot. Hier werden unter anderem Alternativen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft aufgeführt.


Die CD-ROM kann zum Preis von 15 Euro (inkl. Versand) über den Forschungsbereich „Biodiversität, Ernährung & Landwirtschaft“ im Öko-Institut e.V. bezogen werden: BEL, Öko-Institut e.V., Postfach 6226, D-79038 Freiburg, Telefon: 0761-4 52 95-54, E-Mail: bel-zentral@oeko.de

Das Öko-Institut e.V. ist das führende Umweltforschungsinstitut im Bereich der angewandten Ökologie. Es erstellt wissenschaftliche Gutachten und berät PolitikerInnen, Umweltverbände, Institutionen und Unternehmen. An den drei Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin sind über 100 MitarbeiterInnen beschäftigt, darunter 70 WissenschaftlerInnen.



Freiburg, 12. November 2003
Öffentlichkeit & Kommunikation
Christiane Rathmann
www.oeko.de



nach oben

--

< zurück --vorwärts > ↑ nach oben

Wahlfreiheit zwischen Ehe und Arbeit | GEW: "Menschen nicht nach DIN-Norm schnitzen"