Titel Hamburg Initiativen Hamburg-Termine Inland International Magazin Kleinanzeigen Archiv Suchen Info
Inland:
Inland


Themen:
Bürger- und Zivilgesellschaft
  SeniorInnen
  Castor • Antiatom
  Informationsgesellschaft
  Datenschutz
Bildung • Schule • Beruf
Kinder u. Jugend
Kultur • Wissen
  Literatur
  Film
Mensch & Tier
Soziales • Gesundheit • Miteinander
Menschen- u. Bürgerrecht • Asyl
Gewerkschaften
Report
Umwelt • Natur • Öko
Verbraucher
  Trans Fair


Service:
Archiv
Impressum
Information
Intern
ISSN 1610-0611
Newsletter


Umweltportal geinฎ

Umweltportal gein® noch anwenderfreundlicher

Relaunch der Internetseite mit Umweltinformationen von Bund und Ländern unter www.gein.de

Die Die oftmals mühsame Suche nach weit gestreuten Umweltinformationen im Internet hat ein Endeentfällt, seitdem es gein® gibt. gein® steht für German Environmental Information Network, , das Umweltportal von Bund und Ländern, gibt. Das größte Umwelt-Informationsnetzwerk Deutschlands bietet zentralen Zugriff auf die vielen hunderttausend InternetWebseiten von öffentlichen Institutionen und ermöglicht darüber hinaus komfortablen Zugang zu Fachdatenbanken. Das Portal für Umweltfragen wurde im Juni 2000 vom Umweltbundesamt erfolgreich im Internet etabliert und präsentiert sich nun nach einem gelungenen Relaunch mit neu gestalteter Rechercheoberfläche und erweitertem Angebot. Die InternetseiteWebsite www.gein.de ist seitdem wesentlich prägnanter und benutzerfreundlicher.

gein® steht für German Environmental Information Network
(Umweltinformationsnetz Deutschland) wurde nach einem in Südafrika angewandten Vorbild vom Umweltbundesamt in Berlin in enger Zusammenarbeit mit den Ländern entwickelt. Seit Januar 2003 hat die Koordinierungsstelle UDK/gein des Niedersächsischen Umweltministeriums die Betreuung der Seite übernommen.

gein® richtet sich sowohl an interessierte Laien als auch an Fachpublikum. Das Informationsangebot wird kontinuierlich ausgebaut und hat sich innerhalb des dreijährigen Bestehens nahezu vervierfacht. Mittlerweile umfasst gein® über 300.000 Internet-Seiten mit Umweltdaten von 89 Anbietern und Schnittstellen zu 9 Datenbanken.

Der Relaunch des Umweltportals trägt der gestiegenen MengeAnzahl an Informationen und Zugriffen Rechnung. Die gestalterische Überarbeitung führte zu einer besseren Lesbarkeit der Webseite. Die Rechercheoberfläche lädt nun durch klareren Aufbau und gezielte Farbgebung zur bequemen Bedienung ein. Rechtliche Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes, die Seite für Sehbehinderte barrierefrei und benutzerfreundlich zu gestalten, wurden berücksichtigt.

Durch inhaltliche und technische Verbesserungen ist die Benutzerführung effizienter geworden. Ein Recherche-Assistent mit einem verfeinerten Analyseverfahren erleichtert die Suche. So ist neben der herkömmlichen einfachen Volltextsuche eine differenzierte Ermittlung über Fachvokabular nach thematischen, räumlichen und zeitlichen Bezügen möglich. Übersichtlich gegliederte Themenfelder wie Abfall, Chemikalien, Energie, Gentechnik oder Umweltrecht erlauben ein erstes „Stöbern„ in den Einstiegsseiten der Informationsanbieter. Die neu hinzugekommene Rubrik „Aktuelles„ bietet täglich aktualisierte News und Messwerte an.



Berlin, den 30.10.03
Umweltbundesamt
V.i.S.d.P.: Thomas Hagbeck, Pressesprecher
Internet: www.umweltbundesamt.de


nach oben

--

< zurück --vorwärts > ↑ nach oben

KlimaKompakt Spezial Nr. 16 | Erneuerbare Energien